Direkt zum Hauptbereich

Glaxy Watch die ersten Tage



Ich komme ja von einer Ticwatch E und nutze jetzt seit recht kurzer Zeit eine Galaxy watch.
Warum?
Ich wollte eine Smartwach die schön aussieht( liegt ja im Auge des betrachters)und mir permanent die Uhr anzeigen kann ohne das der Akku zu schnell schlapp macht.
Zu oft wurde mir der akku der Wear Os uhr ohne ersichtlichen Grund unter einem Tag leer gezogen, selbst wenn meine Nutzung minimalst war und ich features wie Wlan, always on Display, kippen zum aufwecken ausgeschaltet hatte.
Die akku Übersicht der Wear Os uhr war da wenig hilfreich,  Ich gehe davon aus das nicht alle Prozesse aufgelistet werden.
Nach Recherchen fand ich zwar Möglichkeiten mit hilfe von adb die bloatware zu killen die das verursacht, aber ganz ehrlich das kann es doch nicht sein. Das man erst Systemeingriffe machen muss damit eine Sache halbwegs akzeptabel nutzbar wird. Da das nicht meine erste wear Os Uhr war und  auch nicht mein erstes Wearable war ich auf der Suche nach etwas neuem. Da eine Applewatch sowohl vom Preis als auch von den Funktionen nicht in Frage kommt, war das einzige was in Verbindung mit einem Android Gerät noch einen Funktionsumfang ähnlich wie Wear Os liefert eine Uhr von Samsung mit ihrem eigenen OS Tizen.

Samsung Galaxy Watch
Grundlegend hat man hier die gleichen möglickeiten wie bei Wear Os. 
-Benachrichtigungen lesen und beantworten auch mittels Speech to Text.
-Termine im blick behalten
-Medien Steuern
-Anrufe Annehmen und Ablehnen
- Fitnesstracking bieten beide Syteme zur genauigkeit kann ich mich nicht äußern.

Steuerung
Mittels drehbarer Lünette, Home taste, Back taste und Touchscreen.
alles sehr Intuitiv

Menus
Sehr durchdacht und übersichtlich
Es lässt sich hier eigentlich alles Anpasssen auch vom Handy aus.

Akku
Hier fehlt mir die Langzeit erfahrung.
Allerdings trotz always on Display und extrem viel daran rumspielen mit allen Features aktiviert kam ich locker über einen Tag.
Ich denke bei mir wird es sich so mit zwei tagen einpendeln auch wenn 5 Tage möglich sein sollen. 
Ladezeit beträgt allerdings bei vollem aufladen 2 Stunden.

Bluetooth
Sehr hohe Reichweite, sehr zuverlässig, seltene abbrüche und schneller Verbindungsaufbau.

Zusammenfassung
Man merkt das hier ein Hersteller für Hard- und Software zuständig ist.
Das Gerät wirkt durchdacht und vollständig.
Die Software wirkt ausgereift und läuft zuverlässig.


Anmerkungen
Betracht man die Uhr als eigenständiges Gerät ist alles Perfekt.
Es gibt einge Apps auch apps zur Navigation.
Eine größere Auswahl an Apps und der Vernetzung zu andern Diensten und zu smarthome außerhalb Smarthings wäre schön.
Verbindungen zu Google diensten ist nicht vorhanden auch nicht zu Google Fit.

Bis dato eine schöne Erfahrung die sich Ausgereift anfühlt. 












Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Nfc, alte liebe neu entdeckt

Nfc war am Anfang eine sehr spannende Technik erlaubte sie doch Aktionen bei deaktivieren Display, leider hat Google das dann doch aus Sicherheitsgründen deaktiviert.
Aufgrund von Display Sperren war das so nicht mehr Sinnvoll nutzbar. Heutzutage Dank Fingerabdruck Sensoren ist das entsperren, allerdings wieder Recht schnell möglich. So dass man realtiv intuitiv das Gerät entsperren und direkt den nfc Kontakt auslösen kann.
Dank der akustischen Rückmeldung bekommt man auch immer direkt ein Feedback.
Wo ist dieser Einsatz sinnvoll?
Als Beispiel habe ich einen Tag am Kühlschrank, der mir direkt mein Einkaufsliste öffnet.
An der Tür zu meiner Wohnung.
Zum Abstellen meiner Smart home Geräte Am Nachtisch Wecker stellen alles ausschalten.
Das lässt sich natürlich wunderbar mit Apps wie Tasker der sich sehr gut mit Smart Home Geräten vernetzen lässt umsetzen.
Wem das zu kompliziert und aufwendig ist kann auch Apps wie "Trigger" benutzen
Hiermit lassen sich Recht simple NFC Tags e…

Produktives mit Google Assistent und IFTTT

Dear Google Assistent bietet leider nur eingeschränkte Möglichkeiten wenn es darum geht produktiv Dinge zu erfassen.
Kalender, Erinnerungen und Einkaufslisten(leider nicht in Google Notizen). Dank IFTTT und Google Docs, Tabellen ist es allerdings möglich sich so etwas selbst zu bauen. Ich nehme für als Beispiel meine Ausgaben Liste.
Wenn ich sage : "Ausgabe 10€ Rewe" wird das in einer Tabelle  in einer neuen Zeile mit den Feldern Datum, Betrag und Grund erfasst. Wie erstelle ich das?
Vorausgesetzt ich habe ein Konto bei IFTTT muss ich hier die Verbindung mit Google herstellen und die zugehörigen Freigaben erteilen.
Nun wähle ich My Applets dann + dann den Trigger in diesem Fall den Google Assistant.
Nun wähle ich das unterste Feld da mit diesem sowohl zahlen als auch Text  als variable erfasst wird.
Nun zum Text:
"Ausgabe # €  $" die variable # steht für die Zahl die variable $ steht für den Text.
Unbedingt zwischen den Symbolen ein Leerzeichen lassen.
Das Eurosym…